home Sex Mit den Pferden

Mit den Pferden

Das Wetter war letztes Wochenende endlich wieder schön. Ich wollte mit meinem Pferd draußen einen schönen Ausritt machen. Ich fuhr zu den Ställen, wo mein Pferd mit den Eltern meiner Freundin steht.

Dort angekommen holte ich ihn vom Stall ab. Der Vater meiner Freundin hat uns besucht und zusammen haben wir eine gute Putzstunde begonnen. Die Haare meines Pferdes flogen herum. Mir war warm und ich zog bald meine Jacke aus, sodass ich nur noch ein enges Oberteil trug. Der Vater meiner Freundin sagte, dass ich aussah, als hätte ich Brusthaare mit all den Rosshaaren zwischen meinen Brüsten. Und er sah mich ganz geil an. Ich fühlte, wie ich auch geil wurde und wie der Schritt meines sexy Slips unter meiner engen Reithose nass wurde. Ich bat ihn, die Pferdehaare zwischen meinen Brüsten wegzubürsten! Er kam näher und bückte sich zu meinen dicken Titten. Zuerst fing er an, sanft zu blasen, um die Haare wegzublasen. Ich bekam vor Freude eine Gänsehaut und meine Brustwarzen schwollen an, so dass sie durch den Stoff meines BHs und Tops deutlich zu sehen waren. Er bewegte seinen Mund zu meiner rechten Brustwarze und begann sie durch den Stoff zu küssen. Meine großen Titten platzen fast aus meinem BH. Ich drückte meine Brust an seinen Mund und er begann mich sanft zu beißen.

Dann packte er mich fest und fing an meine großen Titten zu kneten. Ich spürte wie das geile aus meiner Fotze lief und wollte dass er weitermacht. Er brachte mich zum Stall und zog mein enges Top hoch. Gleichzeitig öffnete er meinen BH und ließ meine großen Brüste frei. Er knetete sie fest und saugte hart an meinen harten Nippeln. Ich kam fast aus Vergnügen. Ich bin noch nie davon gekommen, nur mit meinen dicken Titten zu spielen!! Dieser Mann hat gute Arbeit geleistet. Mein eigener Freund muss noch viel lernen!
Dann spürte ich seine Hände zwischen meinen Beinen und er bemerkte, dass der Schritt meiner Hose schon ganz nass war. er lockerte meine enge Reithose und zog sie zusammen mit meinem Höschen herunter. Währenddessen fiel er auf die Knie und fing an, meine Muschi durch meine Schamhaare zu lecken. Ich bewegte meine Beine etwas weiter auseinander und schon bald spürte ich, wie er an meinen nassen Lippen saugte. Ich spürte, wie seine Zunge spielerisch über meinen Kitzler leckte und spürte, wie die Wellen der Lust durch meinen Körper strömten. Als er auch noch einen Finger in meine nasse enge geile Fotze steckte konnte ich es nicht mehr aushalten und kam schreiend!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *